StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Änderung unserer Forendaten
So 24 Aug 2014, 00:54 von Gast

» Sailor Moon - Another Fate | Einladung zum Geburtstag
Mi 11 Jun 2014, 05:59 von Gast

» Kündigung der Partnerschaft
Do 17 Apr 2014, 22:06 von Gast

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 06:41 von Gast

» Janus's Mansion
Fr 11 Apr 2014, 22:21 von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Do 09 Mai 2013, 08:11
Ansprechpartner
Partner

Teilen | 
 

 Landpassage

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Landpassage   So 26 Mai 2013, 03:27

L A N D P A S S A G E

Etwas weiter weg von Kiri no Gakure besser gesagt Südlich des Dorfes Befindet sich eine Landpassage die meistens genutzt wird. Doch auch hier gibt es abgelegene Teile auf der man bei seiner Reise ankommen kann, vorallem wenn man bei seinem Weg nach Kiri unentdeckt bleiben will

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   So 26 Mai 2013, 03:38

Pain/Tendō & Chikushōdō

cf. Amegakure >>> Wohnviertel von Amegakure
>>> Akatsuki Hauptquartier >>> Hoher Turm


Immer wieder hörte man im gleichen Tackt dem Flügelschlag des Vogels den Chikushōdō beschworen hatte und mit dem sie sich gerade auf den Weg nach Krir befanden. Sie konnten schlecht mit dem Vogel direkt bei Kiri auftauchen, das wäre viel zu auffällig daher hatte sich Tendo dazu entschieden das sie hier runter gehen würden um unentdeckt zu bleiben. So lenkte Chikushōdō nun langsam dem Vogel in einer Spiralbewegung Kreise ziehen, die immer weniger höhe hatten. So konnte der Vogel seinen Schwung langsam verlieren und sie sicher Landen. Er war da einfach vorsichtiger, sie hatten schon die Mantel getauscht aber er und Chikushōdō trugen immernoch die Stirnbänder von Ame. Von diesen mussten sie sich auch noch trennen. Er musste sich eh gleich auf das Genjutsu konzentieren. Konan würde es durchblicken können, daher war es gut so.

Schließlich setzte der Vogel sanft auf den Boden und Pain sprang sogleich herunter währenddessen sich Chikushōdō umblickte und so einen andere Richtung im Blick behielt. Er wollte einen so groß wie möglichen Sichtradius haben. In aller Ruhe streckte Pain die Arme zum Himmel und konzentierte sich darauf hoch oben am Himmel Wolken aufziehen zu lassen die es dann schließlich gleich regnen lassen würden. So konnte er recht schnell dann nachher ein Starkes Chakra aufspüren. Es würde die Suche erleichtern. Nachdem auch Konan vom Vogel herunter war verpuffte dieser und Chikushōdō nahm sich das Stirnband von Ame ab und ersetzte es durch dein einfaches Band, immerhin sollte die Narbe an seiner Stirn verdeckt bleiben. Pain selbst machte das selbe, es passte irrgentwie nicht ohne Stirnband unterwegs zu sein, daher musste wirklich ein ersatz her. Er blickte sich um.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   So 26 Mai 2013, 04:23

cf: Amegakure > Wohnviertel von Amegakure
> Akatsuki Hauptquartier > Hoher Turm

Während der Vogel noch in hoch in der Luft war betrachtete Konan Umgebung. Man konnte Kirigakure gut sehen. Den ganzen Flug aber war sie still. Sie hatte Pain nichts zu sagen.
Stattdessen ging sie ihren Gedanken nach. Es waren unwichtige Gedanken, also nicht erwähnenswert.
Der Vogel setzte nun also zur Landung an. Als er dann schließlich gelandet ist stieg sie vom Vogel herunter, gleich nach Pain. Der Vogel verpuffte nun hinter ihr.
Pain würde bald ein Genjutsu starten. Das wusste Konan. Sie kannte seine Art wie er an sowas heran geht. Sie wusste also auch, dass sie das Genjutsu einfach durchschauen könnte.
Sie beobachtete Pain, wie er seine Arme in den Himmel streckt. Sie wusste, dass er sein Chakra-Regen jetzt benutzte. Konan fand diese Technik sehr praktisch.
Allgemein fand Konan, dass Pain sehr stark geworden ist. Immer wieder war Konan über Pains Kräfte erstaunt. Man konnte schon sagen, dass sie Stolz auf Pain war.

Konan beobachtete wie Pain sich sein Stirnband löste. Sie selber trug keins. Normalerweise. Natürlich hatte sie an ein Ersatz für Pain gedacht, da sie ihn schließlich kannte.
So überreichte sie Pain ein Ersatzstirnband. Eins von Kirigakure. So würden sie nicht so schnell Auffallen wenn sie gesehen werden. Höchstens wenn man wirklich wusste, ob man sie schonmal im Dorf gesehen hatte oder nicht.
Sie hatte Stirnbänder von den meisten Dörfern durch Zetsu. Sie selbst legte sich ein Stirnband von Kirigakure um den Hals.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   So 26 Mai 2013, 07:16

Pain/Tendō & Chikushōdō

Er wollte einfach nicht erkannt werden, das ganze könnte ansonsten Ame und Konan gefährden. Aber viel mehr war es auch weil er nicht wollte das es Yahikos gesicht war der damit seine Aufmerksamkeit auf sich zog. Vorallem Jiraiya konnte daraus siene Schlüsse ziehen und es würden auf jeden Fall nicht die Richtigen sein. Und shcließlich fingen seiner Finger wie von selbst an die passenden Fingerzeichen für das Genjutsu zu formen was sein Aussehen verschleiern würden. Kurz trafen sich sein und der Blick von Chikushōdō, er senkte für einige Momente den Kopf bevor Chikushōdō aus der normalen Sichtweite verschwand und damit auf abfangkurs ging. Chikushōdō würde in Breitschaft bleiben und etwas durch das Dorf strolchern.

Er mochte den Regen aber wenn es nicht regnete dann Fehlte einfach irrgent etwas, er fühlte sich dann schließlich nicht komplett, der Regen gab ihm einfach Sicherheit und Kontrolle über eine unübersichtliches Region und ein großes Gebiet. Es war Komisch ein anderes Stirnband zu tragen, es war immer Ame gewesen und nun war es plötzlich Ame, das war so komisch. Immerhin war es eines der großen 5, die großen 5 die ihr kleines Reich bei den Kriegen immer zum Kriegschauplatz gemacht hatten. Das machte ihr zornig und sehr verstimmt. Er beibachtete ihr tun und setzte sich dann schließlich langsam in Bewegung. "Wissen wir bestimmte erkennungszeichen?", fragte er dann. Okay er würde das Chakra erkennen können, das war nicht das Problem aber wenn Yonbi nicht im Dorf war sollten sie sich doch etwas erkundigen können.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   So 26 Mai 2013, 08:02

Konan sah Pain an. Er belegte nun das Genjutsu auf sich, um seine äußere Gestalt zu verändern. Ja als Yahiko wäre er zu bekannt.
Dann fragte Pain sie, ob es bestimme Erkennungszeichen geben würde. Sie nickte. Dank Zetsu hatte sie einiges über den Yonbi erfahren.
"Natürlich..." fing sie an. "Weiblich. Rote lange Haare und soll nicht mit dem Yonbi klar kommen. Wenn ich sie sehe, weiß ich schon bescheid." meinte sie dann.
Während sie sprach ging sie neben Pain her und ihr Blick schweifte etwas die Umgebung umher. Jetzt könnte eigentlich kaum was schief gehen. Höchstens das sie den Yonbi nicht antreffen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   So 26 Mai 2013, 08:29

Pain/Tendō & Chikushōdō

Er nickte ruhig, das waren schon mal etwas, aber sie würden noch sehen immerhin kannten sie den Aufenthaltensort des Yonbi nicht und daher konnte es sein das dass Mädchen nicht einmal in ihrem Umkreios war und sie daher suchen mussten. Aber wenn sie fragen würden, dann mussten sie verdammt nochmals aufpassen das da nicht etwas schief ging, er wollte nicht das Konan dabei verletzt wurde. Sie war zwar auch stark, sie war nicht ohne Grund eine Akatsuki aber dennoch gegen eine Mehrzahl hatten die meisten von ihnen Probleme. Ausnahmen waren bedingt, den es gab immer ein Team zusammenstellung die einen Eionzelnen Schlagen konnte. Er war da wirklich einfach etwas nachdenklich, man hatte es doch an sasori gesehen dieser hatte verloren und damit die Ewigkeit gefunden.

"Komm lass uns ins Dorf gehen", sagte er dann schließlich und setzte sich dann einfach in Bewegung, sein Blick schweifte kurz zu Konan aber dann richtete sich dieser wieder nach vorne.



tbc. >>> Straßen von Kirigakure >>> Hauptstraße

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   So 26 Mai 2013, 09:18

cf Wiese in der Nähe von Yugakure

Kiretsu kam an einer Landpassage an. Ja, das kreuzte in seinen Erinenrungen von zuvor auf, dieses Stück Land. Es hatte irgendetwas mit seiner Vergangenheit zu tun- nur was? Der Kaguya wusste es nicht. Wie auch? Er hatte keine Erinnerungen. Er erinenrte sich nur an seinen Meister, seinen Erschaffer. Doch dessen Existenz auf diesen Planeten war beendet, vorbei, für immer. Und der kaguya blieb zurück. Alleine und so musste er weiter leben. Mit fehlenden Erinenrungen und kaum wirklich einen Lebenssinn, welchen auch? Alles, für was er kämpfte war tot. Aber trotzdem kämpfte er weiter, auch wenn er nicht wusste für was.
Kämpfen lohnte sich, dass lehrte ihm sein Erschaffer Gintoki. Aber mehr.. hatte er auch nicht. Er hatte nur sich, den Nanabi und.. das Kämpfen.
Drum schaute er sich um und setzt sich sogar. Es regnete ziemlich, aber das machte ihm nicht viel aus. Er wollte sich weiter an seine Vergangenheit erinenrn, vielleicht ließ das Jutsu es ja zu.. jetzt,wo er sich schon an diesen Ort erinenrn konnte. Vielleicht kam ja mehr und je näher er den Orten kam, die in seinen Erinenrungen auftauchte, je mehr würde er über seine Vergangenheit erfahren?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Mo 27 Mai 2013, 06:38

Konan folgte Pain, aber nicht sehr lange. Sie bemerkte wie in der Nähe sehr viel Chakra auf einer Stelle aufkam. Also blieb sie stehen. Pain selbst ging weiter, was sie aber noch nicht bemerkte. Sie konzentrierte sich zu sehr auf ihre Umgebung und auf das starke Chakra das sie spürte.
"Pa-" sie wollte zu Pain sehen aber er war schon weg. Kurz seufzte sie.
Sie wusste, Pain würde ihr Chikushodo im Notfall zu schicken. So folgte sie jetzt langsam dem Chakra. Nicht lange und sie konnte einen Jungen erkennen.
Das Chakra musste von ihm aufkommen. Ist es möglich.. dachte sie sich.
Denn das war bestimmt nicht Yonbi. Konan wusste gerade nicht, welcher Jinchuriki das sein könnte. Sie war sich nur sicher, dass das auch ein Jinchuriki war.
Kurz beobachtete sie Kiretsu und folgte ihn jetzt heimlich. Um nicht entdeckt zu werden verwendete sie das Jutsu: Shikigami no Mai. Sie löste sich selbst in Blättern auf und verfolgte so Kiretsu heimlich.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Mo 27 Mai 2013, 07:32

Der Kaguya saß noch immer auf dem Boden und sah nun hoch zum Himmel- schaute in den Regen und so auf die dunklen Wolken, aus denen der Regen zu kommen schien. er seufzte. Ob es hier immer regnete? Oder ob es hier viel regnete- und war er hier wirklich aufgewachsen? Gegen Regen an sich hatte er sicherlich nichts, aber es wardoch irgendwie befremdlich. In seiner Vergangenheit, oder jedenfalls in dem bisschen an das er sich noch erinnerte, regnete es nicht oft, was vielleicht auch an den Orten lag, an denen er seinen Aufträgen nachging, die ihm sein Meister gab und die er gnadenlos ausführte. Ohne Erbarmen, ohne mit der Wimper zu zucken.
Doch Kiretsu vernahm ein Geräusch- es hörte sich an die Blätter, die vielleicht etwas im Wind tanzten. Nur leider regnete es und so windig war es nicht. Drum schaute er sich um. In seiner Ausbildung zum Attentäter wurden seine Sinne geschärft um so alles mögliche wahrnehmen zu können. Und genau diese Fähigkeit wollte er nutzen. Doch er bemerkte kaum etwas, erkannte lediglich ein paar weiße Papierschnipsel. Aus denen machte er sich aber nicht, er wusste ja nicht, was dies war oder wofür es gut war. Es war nur Papier. Und so lehnte er sich nach hinten, um ein wneig später auf der Wiese zu liegen. Seine Arme verschränkte er hinter seinem Kopf und er schloss die Augen. Der Regen schien ihm wirklich nichts auszumachen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Mo 27 Mai 2013, 08:48

Konan beobachtete den schwarzhaarigen noch eine Weile. Er bemerkte sie anscheinend nicht und legte sich auf den Boden. Seine Arme verschränkte er hinter seinen Kopf und schloss die Augen. Anscheinend machte ihn der Regen nichts aus, so wie er sich mal eben Mitten während es Regnet auf den Boden legt.
Ihr selbst machte der Regen glücklicher Weise auch nichts aus. Größere Mengen von Wasser würden ihrem Papier schaden und es nutzlos machen.
Aber das war ja alles umso besser für Konan. So konnte sie ihn besser angreifen ohne entdeckt zu werden.
Konan erschuf einen Doppelgänger von sich mit: Kami Bunshin. Sie war mittlerweile oben auf einen Baum, von wo sie Kiretsu gut sehen konnte und der nicht allzu weit von ihm weg war. Ihr Doppelgänger formte ein paar Fingerzeichen. Er würde Kiretsu aus dem Hinterhalt aus angreifen. Töten durfte sie ihn nicht. Aber wer weiß ob er sich töten lassen würde. Konan kannte nicht ganz genau seine Kräfte.
So formte ihr Doppelgänger langsam Fingerzeichen um ihr Jutsu: Kami Shuriken zu benutzen.
So rasten auf Kiretsu einige viele ihrer Papiershuriken zu.
Sie selbst bestand immer noch aus vielen kleinen Papierschnitzeln. So wartete sie ab ob er sie durchschauen würde.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Mo 27 Mai 2013, 09:23

Kiretsu öffnete die Augen. Er bemerkte jemanden bei sich. Es schien sich um ein weibliches Wesen mit lilawirkenden Haaren zu handeln. Oder waren sie blau? Der Kaguya woltle sich nicht zu sehr darauf konzentrieren und so schaute er mehr auf die Frau an sich. Er konzentrierte sich darauf, das Chakra aufzuspühren. Die Frau vor ihm schien nicht so viel zu haben, wie er zu erst dachte. Aber da war noch etwas anderes, er nahm ein sehr ähnliches Chakra in der Nähe wahr. Dann flogen Shuriken aus Papier auf ihn zu. Er hob eine Augenbraue und richtete sich auf. Papier? Sowas hatte er bisher noch nicht gesehen. Schnell formte er Fingerzeichen, um das Papier zu verbrennen. Katon: Gookakyuu no Jutsu. Damit soltle das Papier erstmal beseitigt sein. Und so stand er dann auch mit einem kleinen Sprung schnell auf den Beinen. Wieso griff diese Frau ihn an? Aber anscheinend war sie nicht alleine..oder.. es handelte sich um einen Doppelgänger. Beides war möglich. Nur wäre es unlogisch, wenn eine ihm fremde Frau ihn einfach so mit wenig Chakra angreifen würde. Er schaute sich um. "Komm raus", sagte er kalt. Es war sein Kampf-Ich, was die Oberhand gewonnen hatte. Unberechenbar, eiskalt und erbarmungslos.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Di 28 Mai 2013, 08:44

Konan beobachtete von ihrem Standpunkt aus den schwarzhaarigen. Er beherrschte also das Element Feuer.
Anscheinend merkte er auch, dass etwas an ihren Doppelgänger nicht stimmte und forderte sie darauf auf, heraus zu kommen.
Aber so einfach würde sie ihre 'Tarnung' nicht aufgeben. Kurz überlegte sie, ob es nicht unklug war, ihn anzugreifen. Sie musste Zeit schaffen..und alleine in einem ernsthaften Kampf gegen ihn würde sie klar im Nachteil liegen.
Und sie wusste auch nicht wann Pain kommen würde. Sie müsste ihn ja eigentlich nur im Auge behalten und dürfte ihn nicht verlieren.
So müsste es auch nicht zu einem Kampf kommen, inwelchen sie wie schon erwähnt im Nachteil liegen würde.
So löste Konan ihren Doppelgänger auf und setzte sich selbst wieder zusammen. Es war jetzt ganz an Kiretsu ob es zu einem Kampf kommen würde. Sie wusste ja nicht wie er reagieren würde.
Konan saß also nun auf den Baum, auf einen dickeren Ast und schaute Kiretsu schon beinahe 'spielerisch' an, sagte aber erstmal nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Di 28 Mai 2013, 09:04

Der Doppelgänger vor Kiretsu löste sich auf und so fühlte sich Kiretsu schon fast wieder alleine. Er legte seine Stirn etwas kraus und legte den Kopf leicht schief, ehe er ruhig ein und aus atmete. Irgendwo musste die Quelle noch sein. Die Person, die ihn mit einem Doppelgänger angriff. Und diese Person beherrschte Papier.. irgendwie. Er war selbst etwas verwirrt, bemerkte aber, dass er dagegen gar keine so schlechten Chancen hätte. Feuer gegen Papier, das klang doch gut. Er müsste nicht mal sein Kekkei genkai anwenden.
Aber er wollte unbedingt seinen Angreifer finden, oder viel eher die Angreiferin. Genau deswegen schaute er sich weiter um und sah jemanden. Er schien sie gar etwas zu spühren und den Mantel, sowie die Haare erkannte er. Es war ihr Doppelgänger gewesen, der ihn angegriffen hatte. Da war er sich sicher. Drum drehte er sich nun um und wandt sich der Frau zu. Er musterte sie einfach, jedenfalls im ersten Moment. Aber er kannte sie nicht, da war der Kaguya sich sicher. Wer war sie und warum hatte sie ihn angrgriffen, ehe sie ihren Doppelgänger doch wieder zurück zog?
"Warum hast du mich angegriffen?", fragte der schwarzhaarige dann einfach. namen interessierten ihn nicht groß, er selbst wusste von sich auch nur, dass sein Codename Eins war. Sein Richtiger Name? Den kannte er schon lange nicht mehr..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Di 28 Mai 2013, 09:44

Konan beobachtete Kiretsu wie er sich nach ihr umsah und er sie schon bald wieder fand. Er schaute zu ihr hoch und musterte sie kurz.
Dann fragte er sie, warum sie angegriffen hatte...Tja..wieso hatte sie angegriffen.
Sie könnte ihm sagen, dass sie ihn angegriffen hat, weil er ein Jinchuriki ist. Das sie von Akatsuki ist und ihn fangen will. Aber das wäre ziemlich dumm.
Noch blieb Konan dann auf den Baum, auf dem sie saß, sitzen und sah ihn eine Weile nur Stumm an. Pain sollte bald kommen..oder zumindest Chikushodo vorschicken.
Aber noch hatte sie ja keine schlechten Karten. Trotz ihres Angriffes klang er nicht so als würde er sie gleich angreifen. Aber sie wusste, dass sich das schnell ändern könnte. Wenn sie jetzt etwas falsches sagen oder tun würde. Also antwortete sie:
"Ich wollte die Fähigkeiten eines Jinchurikis testen." war ihre schlichte Antwort. Aber dann fuhr sie fort: "Aber dann ist mir klar geworden, dass es nicht so klug wäre. Wo ich doch so Kräftemäßig unterlegen bin" Sie schaute ihn ernst an. Was sie tat, war zwar sonst nicht ihre Art aber ohne Pain würde sie nun wirklich keine Chance haben. Kämpfen würde sie erst, wenn Pain bei ihr war.
Mit ihren letzten Worten versuchte sie ihn dann noch zu beschwichtigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 29 Mai 2013, 07:24

Die Frau schaute Kiretsu stumm an, ehe sie meinte, dass siedie Fähigkeiten eines Jinchurikis testen wollte. Der Kaguya hob eine Augenbraue. Woher wusste sie, dass er einer war? Und warum wollte sie das testen? Wieso fragte sie nicht einfach nach einem Kampf, sondern griff aus dem Hinterhalt an? Für Kiretsu stand noch viel offen, es steckte mehr als das hinter ihren Worten. Mehr als das, was sie zu gab.
Aber sie fuhr fort und meinte, dass ihr klar wurde, dass es unklug war, da sie kräftemäßig ja unterlegen war. Das verwirrte den Kaguya noch mehr. Hatte sie kein Selbstwertgefühl? War das ehrlich gemeint? Er war etwas verwirrt und streckte sich einmal, während er überlegte, was er sagen sollte. Kam dann aber doch recht schnell zu einem Ergebnis.
"Warum interessierst du dich dafür?", fragte er also und blickte die Frau mit der besonderen Haarfarbe weiterhin an. Er wendete den Blick kein einziges Mal ab.
"Und wieso gehst du nicht, wenn dir deine Schwäche bewusst ist?", fuhr er fragend fort. Für ihn warf die Frau nur neue Fragen auf..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Fr 31 Mai 2013, 07:34

Konan beobachtete die Mimik des schwarzhaarigen. Er hob eine Augenbraue. Also musste er etwas skeptisch über Konans Worte sein. Wer würde das auch nicht?
Sie kam sich grade ein wenig lächerlich vor. Zu sagen, dass sie seine Fähigkeiten testen wolle. Schon irgendwie eine billige Ausrede.
Innerlich schüttelte sie den Kopf über sich selbst. Er fragte sie, warum sie sich dafür interessierte und schaute sie die ganze Zeit dabei an, ohne den Blick abzuwenden.
Dann fragte er sie, wieso sie nicht gehen würde, wenn ihr ihre Schwäche bewusst ist.
Kurz dachte sie über eine passende Antwort nach, bis sie ihn schließlich antwortete:
"Ich wollte schon immer einen Jinchuriki treffen und gegen ihn kämpfen." Sie selbst wandte ebenfalls nicht den Blick ab während sie mit ihm sprach.
"Wie gut kommst du mit deinem Bijuu klar?" stellte sie ihm schlussendlich eine Gegenfrage. Antworten tat sie auf seine Frage nicht und wartete dann auf eine Antwort von ihm ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 01 Jun 2013, 03:01

Die Frau erklärte dem schwarzhaarigen, dass sie schon immer einen Jinchuriki treffen wollte und gegen ihn auch kämpfen wollte. Kiretsu misstraute ihr immer mehr. Zu vor meinte sie noch, dass sie sich selbst als zu schwach empfand. Der Kaguya schien immer mehr Wiedersprüche zu finden und aus diesem grund wappnete er sich innerlich weiter. Irgendwas lief hier falsch. Drum wurden seine Augen zu Schlitzen, durch all die Skepsis.. er fragte sich wirklich, welches Spiel diese Frau spielte. Dann fragte sie auch noch, wie gut er mit seinem Bijuu klar kam während sie auf seine Frage gar nicht antwortete. Das sah er nicht ein. Er wollte eine Antwort, bekam si enicht. Dann gab er eben auch keine und solche Informationen würde er sowieso nicht einfach so ausplaudern. Dumm war er nun wirklich nicht. Genauso wenig, wie er ein schlechter Kämpfer war. Und genau darum beschloss er, sich nicht meh rzurück zu halten. "Mit Pech ist es dein erstes und dein letztes Treffen mit eiem Jinchuriki", sagte er dann einfach und formte bereits Fingerzeichen. "Karyuu Endan!", rief er und das Jutsu steuerte auf die Frau zu..

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 01 Jun 2013, 06:29

Konan merkte immer mehr wie er Skeptischer wurde. Auf eine Antwort von ihm hatte sie nicht wirklich geglaubt. Hätte er geantwortet wäre er dumm..aber das wäre ja zu schön um wahr zu sein.
Er sagte ihr, dass es mit Pech ihr erstes und ihr letztes Treffen mit einem Jinchuriki sei, was Konan schließlich nur belächelte.
Der schwarzhaarige formte Fingerzeichen und rief: "Karyuu Endan", woraufhin ein Drache aus Feuer auf sie zu steuerte.
Konan wich dem problemlos aus. Sie schüttelte den Kopf und formte selbst Fingerzeichen. Es war nun Zeit zu Kämpfen. Aber das störte Konan wenig, denn sie wusste, sie müsse sich nicht lange mehr alleine mit Kiretsu beschäftigen.
Wieder benutzte sie das Jutsu: "Kami Shuriken" und formte daraufhin nochmals Fingerzeichen um dieses Jutsu mit dem Jutsu "Fūton: Reppūshō".
Die Papiershuriken, die sie jetzt warf würden nicht verbrennen. Sie rasten nun in hoher Geschwindigkeit auf den schwarzhaarigen zu. Konan selbst nahm etwas Abstand von Kiretsu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 01 Jun 2013, 12:13

Chikushōdō

Spoiler:
 
cf. >>> Straßen von Kirigakure >>> Hauptstraße

Chikushōdō bewegte sich recht schnell durch den Wald , immerhin wollte er so schnell wie bei Konan sein, immerhin war sie nach wie vor nicht aufgetaucht und er wollte sie einfach nicht länger warten oder alleine lassen. Er wollte nicht das sie starb oder das ihr etwas passierte. Immerhin war die Vergangenheit noch immer ein wirkliches Mahnmal, etwas was er niemals in seinem leben vergessen würde...nie, zu sehr hatte es sich in seinen Verstand gebrannt, die Blicke, dieses Schreie, das Leid und die Tränen. Und noch immer litten sie still.

Es wäre wirklich besser wenn sie akzeptieren und vergessen würden, wenn sie es ruhen lassen würden. Dch es ging einfach nicht, die Welt musste sich ändern und ohne Zwang und Gewalt würde sich diese Welt nicht ändern, niemals. Er kam dem ganzen immer näher, er spürte Konan nun endlich. Er hatte sich zuvor ablenken lassen, er hatte sich nicht auf den Regen mehr konzentiert den nun spürte er auch das fremde Chakra und es war nicht ohne. Innerlich wirkte er überrascht, wie hatte er so dumm sein können. Er hätte auf den Regen achten müssen dann hätte er das Chakra des Jinchurikis von selbst spüren können. Innerlich lachte er bitter, jetzt musste er zusehen das sein Engel nicht wegen ihm in Gefahr war.

//DA//, dachte er sich. Mit einem Kräftigen Sprung landete er etwas vor Konan, die langen Haare von Chikushōdō, genau wie seine Kleidung waren durch den Schwung immernoch in Bewegung. Langsam richtete sich Chikushōdō auf und Blickte auf den Fremden. Das sollte er sein? Das sollte der Jinchuriki sein? Noch immer trug er genau wie Konan den Mantel ohne Wolken, das Kiristirnband und sein Rin`negan war durch ein Genjutsu verdeckt und spielte seinem Gegenüber ganz normale Augen vor und auch öfteres Blinzeln. Immerhin hatte er einen recht stahren Blick. "Tenshi?", kam es von ihm ruhig, aber für Konans Ohren fragend, von ihm. Er vergewisserte sich gerade, ohne Emotionen zu zeigen, nach dem zustand der blauhaarigen Schönheit. Ihre Kleidung war ganz aber immerhin gab es viele Möglichkeiten jemanden zu Schaden und er wollte einfach sicher gehen das es ihr gut ging.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 01 Jun 2013, 12:58

Die blauhaarige wich dem Angriff des Kaguyas aus, etwas groß anderes hatte er auch nicht erwartet. Sie schien wahrlich etwas auf dem Kasten zu haben und so diente das Jutsu eher dazu, dass er es ernst meinte. Er wollte sich nicht verarschen lassen, dazu war er viel zu kriegerisch und klug. Und nun ging sie selbst in den Angriff über, wieder griff sie mit den Shuriken aus Papier an, doch dieses Mal schien das Jutsu verstärkt. Der Kaguya wandt sich um, suchte sich einen Gegenstand aus und tauschte so den Platz mit einem Stück Holz, nachdem er die Fingerzeichen für das Kawarimi no Jutsu geformt hatte. So trafen die Shuriken nicht ihn, sondern das Holz. Und er selbst befand sich auf einem Ast, nicht unweit entfernt von ihr. Doch dann kam noch jemand dazu. Er trug ein Kirigakure Stirnband und den gleichen Mantel, wie die Frau. Doch seine Haare waren orange.. und lang. Kiretsu legte seine Stir kraus, als er das Wort hörte, was er sagte. Kalt. Tenshi? Engel? Der Kaguya war wirklich verwirrt, doch die beiden schienen sich zu kennen. Und das war schlecht, ein Kampf zwei gegen eins war sowieso gefährlich und so konnte Kiretsu vielleicht schnell einen Nachteil haben. Außerdem war er mit seinem Kekkei Genkai eher ein Nahkämpfer. Sollte dies für den Kampf nicht gegeben sein.. gab es mehr Probleme. Aber er würde es hnkriegen. Er war ein Krieger, ein Kämpfer. Und weglaufen.. war nicht sein Stil. Und so sprang er vom Ast hinunter, nur um ein paar Meter vor den beiden zu landen. Der oranghaarige stand vor der Frau. Schützend? Wahrscheinlich.. Kiretsu holte tief Luft und richtete sich auf, musterte die beiden genau. Wer waren sie und was wollten sie?
"Wer seid ihr?", fragte er also dann und blickte sie an. Nicht mehr so musternd wie zu vor, sondern eher abwartend.. Wartend auf eine Antwort.


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Mo 03 Jun 2013, 06:46

Konan sah, wie Kiretsu ihren Angriff auswich. Er nutzte ein typisches Austausch Jutsu und so war an seiner Stelle dann ein Stück Holz.
Konan wusste sehr wohl, dass der Angriff des schwarzhaarigen eine Versicherung für ihn war, ob sie nun etwas drauf hätte oder nicht. Aber ausweichen war ja nicht gerade was starkes. Dennoch hatte sie sich den Angriff nicht gefallen gelassen und hatte ihn angegriffen.
Nebenbei spürte sie Pain, oder wohl eher Chikushodo. Dieser sprang dann direkt vor ihr. Sie blickte ihn an, oder zumindest seinen Rücken, da Chikushodo sich nicht zu ihr umdrehte. Er schaute stets den Bijuu an.
'Tenshi?' kam es dann von ihm. Er klang sehr kalt. Doch Konan wusste genau, dass er sich sorgen um sie gemacht hatte. Er machte sich quasi immer um sie Sorgen. Aber das beruht auf Gegenseitigkeit... Es war für Konan in manchen Situationen schrecklich, nicht zu wissen wie es Pain gerade geht, wenn er denn mal alleine eine Mission oder so etwas in der Art antritt. Aber das lag wohl an ihre Verlierungsangst, die sie seit Yahikos Tot hatte.
Pain also vergewisserte sich nach ihrem Zustand. Ihr hätte ja was passieren können. Schon irgendwie rührend, wie er sich um sie sorgte. Sowas machte Konan immer glücklich.
"Alles in Ordnung". Sie antwortete dann schließlich ruhig auf Pains schlichte Frage, damit er seine Vergewisserung hatte.

Die ganze Zeit hatte Konan den Bijuu aber Auge und wandte, genau wie Chikushodo nicht, den Blick von den schwarzhaarigen ab.
Dann fragte dieser die beiden, wer sie seien. Tja das wüsste er wohl gerne. Sie würden nicht ihre Identität preisgeben. Akatsuki hatte schließlich schon genug Aufmerksamkeit auf sich gezogen...
Konan fragte sich, ob der Bijuu wohl wirklich eine ernsthafte Antwort von ihr oder von Pain erwartet?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Mo 03 Jun 2013, 07:48

Chikushōdō

Er verkniff es sich mit den Augen zu rollen als der 7 Geschweifte fragte wer sie den seien. Also wirklich konnte der junge Mann den sich nicht denken das er auf diese Frage den keine Antwort erhalten würde. Nun aber würde er das ganze ins rollen bringen und einen Gang hoch schalten. Mal sehen wie er sich schlagen würde. Immerhin kamen nicht mal 4 Anbu gegen seine Beschwörungen an, eher kam nur einer der Bjuuträger sie an aber nur dann wenn sie sich vollkommen einig waren oder aber mächtige attacken hatten. Er wollte ihn dazu bringen seine Mächtigsten Künste zu zeigen den sonst würde der Hund ein schwerer Gegner werden, er fing einfach mal mit der großflächigsten und für Gegner mehr als lässtigen Kuchiyose an.

"Zōfuku Kuchiyose no Jutsu"

Sagte Chikushōdō , nein er rief es eher leise aus und drückte beide Hände auf den Boden, eine große weiße Wolke legte sich über den Boden und ein Knurren ertönte. Er hattte den Hund beschworen, dieser hatte im Moment nur einen Kopf. Doch beim sprechen hatte er absichtlich das Zōfuku fast nicht gesprochen so das sein Gegner glaubte das es eine vollkommen normale Kuchiyose war. Doch er verdeckte erst einmal das Rin`negann des Hundes, den nach wie vor wollte er seine Augenkunst verbergen.


Er warf einen Blick kurz zu Konan, nur flüchtig und dann setzte der Hund sich schon in Bewegung. Innerlich fragte er sich wirklich weil der Hund doch diese Stummelflügel hatte. Was war er bei der ersten Beschwörung verwundert gewesen, immerhin war das nicht normal. Aber na ja inzwischen fand er das ganze inzwischen etwas belustigend. Der Hund lief auf den schwarzhaarigen zu und Fletschte die Zähne. Schließlich sprang der Hund ab, mal sehen wann der erste Gegenschlag erfolgte, immerhin würde sich je nach dem der Hund teilen.


Zōfuku Kuchiyose no Jutsu:
 

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 05 Jun 2013, 04:03

Der blauhaarige Frau erwiderte, dass alles in Ordnung sei. Sie schienen sich wirklich zu kennen, wohl sogar ganz gut. Irgendwie schienen sie vertraut und brauchten nicht viele Worte, um mit einander klar zu kommen. Nichts, was gut für den Kaguya war. Und er erfuhr auch nicht die Namen, was er sich eigentlich hätte denken können. Vielleicht hatte er einfach nur gehofft, dass die beiden doch freundlich waren, aber nach dem Angriff der Frau.. war das wohl auszuschließen. Doch dann beschwor der oranghaarige Mann plötzlich einen großen Hund. Kuchiyose? Er kämpfte also nicht mal Mann gegen Mann, sondern schickte irgend so ein Tier vor, so so. Kiretsu hob eine Braue. Er sah, dass er kurz zu der Frau blickte, ehe sich der schwarzhaarige schon wieder auf etwas ganz anderes konzentrieren musste: auf den Hund. Dieser sprang auf ihn zu und sterben wollte der Kaguya sicherlich noch nicht.
Der Kaguya beschloss gleich, ernst zu machen. Er kannte das Tier nicht und mit seinem nächsten Jutsu könnte er auch die beiden Fremden treffen..und das klang gut. Drei auf einem Schlag, was gab es besseres? Drum setzte er das Jutsu Sawarabi no Mai und hoffte auf Erfolg.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 21

BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 05 Jun 2013, 08:27

Konan beobachtete den schwarzhaarigen ganz genau. Wie erwartet tat dieser etwas gegen Chikushodos Kuchiyose no Jutsu.
Er benutzt ein Jutsu...ein Jutsu bei dem viele...nein sehr viele Knochen aus dem Boden heraus ragen würden.
Aber Konan reagierte schnell. Sie selbst benutzte ihr Jutsu: Kami Umo. Sie selbst zerfällt teilweise in Papier wo sich anschließend Flügel auf ihren Rücken bilden.
So flog sie zu Chikushodo, der nicht weit von ihr weg war, griff ihn unter die Arme und flog schnell hoch. Haarscharf wurden sie erstochen, da die Knochen so schnell aus dem Boden geschossen sind.
Konan flog schließlich mit Chikushodo hoch, bis die Knochen nicht mehr wuchsen und flog mit Chikushodo sicher auf einem Baum, der hoch genug war und setzt ihn dort ab. Sie selbst stelle sich auch auf den Baum auf einen dickeren Ast neben Chikushodo und setzte sich teilweise wieder zusammen, so dass ihre Flügel verschwunden waren, sie sie aber wieder sofort zusammensetzen könnte, wenn nötig.
"Er kommt aus dem Kaguya Clan?" Es war viel mehr eine Feststellung anstatt eine Frage, lies es aber ein wenig wie eine Frage klingen. Sie sprach leise aber noch für seine Ohren zu hören. Konan hatte sich viel mit den Clans in der Ninjageschichte beschäftigt und wusste so einiges über so einige Clans. Und so wusste sie auch, dass der Kaguya Clan dieses eine bestimmte Kekkei Genkai hatte aber eigentlich ausgestorben war. Aber natürlich konnte es immer irgendwo überlebende eines Clans geben..


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 27
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 05 Jun 2013, 08:45

Chikushōdō

Er ließ sich von ihr helfen,er hätte zwar ausweichen können aber es war doch sehr interesant das ganze aus der Luft zu betrachten. er war froh das es dieser Körper war. Ein anderer Körper hatte Konan ja vielleicht doch zu schwer sein können. Die Knochen begruben den Hund unter sich, aber das machte nicht, so leicht wurde man das Tier dan doch nicht wieder Los. Immerhin konnte man sein Tier als S klasse einstufen und daher nicht so leicht zu schlagen oder gar anderweitig los zu werden. erst hatte er gedacht der Panda wäre von nutzen aber nun wenn er das Feld betrachete so war der Panda doch keine gute idee. Der Hund war für den Moment wirklich am besten.

Er sprang schließlich einfach vom Baum, die Knochen knirschten unter seinen Schuhen als er sich dann schließlich in aller ruhe wieder aufrichtet. Dieser Körper würde etwas Nahkampf schon aushalten. Solange es nicht zu mächtig wurde. das würde auf jeden fall novch etwas werden. er blickte den schwarzhaarigen an, mehr tat er auch nicht. warum auch, er musste nur warten. man höre es erneut knischen und nachdem es immer lauter wurde grub sich schließlich der Hund aus den knochen. er war angeschlagen, doch er hatte dem großteil ausweichen könne, das große tier schüttelte seinen kopf bevor er sich einfachj das erste mal teilte. nun waren da zwei hunde anstelle von einem die nun wieder auf den schwarzhaarigen los gingen

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Landpassage   

Nach oben Nach unten
 
Landpassage
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Umland von Kirigakure-
Gehe zu: