StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Änderung unserer Forendaten
So 24 Aug 2014, 00:54 von Gast

» Sailor Moon - Another Fate | Einladung zum Geburtstag
Mi 11 Jun 2014, 05:59 von Gast

» Kündigung der Partnerschaft
Do 17 Apr 2014, 22:06 von Gast

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 06:41 von Gast

» Janus's Mansion
Fr 11 Apr 2014, 22:21 von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 19 Benutzern am Do 09 Mai 2013, 08:11
Ansprechpartner
Partner

Teilen | 
 

 Landpassage

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Do 06 Jun 2013, 06:47

De Frau löste sich wieder etwas in Papier aus, so dass das Papier wiederum dann Flügel bildete. Sie flog hoch und nahm den oranghaarigen mit. Beide landeten so auf einen Ast, ehe die Frau wieder Beine bekam. Sie beherrschte also irgendeine Papier Magie, stellte der Kaguya fest. Jedenfalls konnte sie daraus Waffen formen und sich in dieses Auflösen. Die Magie des anderen war noch unbekannt. Aber er konnte Kuchiyose, das hatte Kiretsu bereits gesehen. Der Hund schien erledigt.. doch dann knackte es einige Male und er kam wieder zum Vorschein. Allerdings nicht alleine. Es hatte nun zwei Köpfe. Der Kaguya legte den Kopf schief. Durch den Angriff wurde er stärker? bekam noch einen Kopf? Irgendwas lief da falsch und der Kaguya überlegte kurz. Der oranghaarige landete wieder bei ihm. Der schwarzhaarige dachte nach und kam zu dem Ergebnis ihn, den Beschwörer, zu erledigen. So würde auch die Beschwörung verschwinden und bis er nicht ganz raushatte, was es mit dieser auf sich hatte, wollte er sich auch nur ungerne darum kümmern. So lief er auf den langhaarigen Orangen Kopf zu und setzte Tsubaki no Mai ein. Ein Schwert aus Knochen kam so aus seiner Hand, bereit, zu zu stechen..

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konan
Probe-Mod
avatar

Alter : 20

BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 08 Jun 2013, 09:10

Konan war bewusst, dass Chikushodo sich selbst hätte retten können. Aber ihre Reaktion war viel mehr eine Kurzschluss Reaktion. Und sie wollte sich nicht so nutzlos fühlen.
Pain würde jetzt sowieso die meiste Arbeit machen. Er war eben nunmal stärker...und sie würde quasi nur eingreifen wenn Pain ihre Hilfe benötigte. Doch sie versuchte sich eigentlich immer im Kampf einzubringen.
Konan beobachtete wie der Kaguya sein nächstes Jutsu benutzte. Es kam ein Schwert, wohl aus Knochen, aus seiner Hand raus. Sie schätzte den Knochen so ein, dass es wohl ein leichtes war jemanden damit zu durchbohren.
Konan machte sich schon wieder Sorgen. Auch wenn es nur ein Körper von Pain war und nicht sein wahrer, sie machte sich immer um alles Sorgen, wenn es um Pain ging.
Die blauhaarige wartete jetzt schließlich aber erstmal ab, was Pain machen würde um den Kaguya auszuschalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 08 Jun 2013, 09:22

Chikushōdō

Er beobachtete den Hund, er hatte gerade zwei Köpfe doch schließlich teilte sich der Hund ganz. Nun wollten zwei Hunde den jungen Mann vom Kaguya Clan angreifen. Pain/Chi selbst mussterte die Klinge und zog die Augebraue nach oben, davon getroffen zu werden würde sicherlich weh tun. Erneut formte er in schneller geschwindigkeit fingerzeichen und schlug die Hände auf den Boden. "Kuchiyose no Jutsu", sagte er nun, diesmal beschwor er den Panda, dieser war ein gute verteidigung und daran würde sich der junge Mann selbst mit diesen Knochen etwas die zähne ausbeisen.

Doch er beließ es nicht nur beim Panda. "Kuchiyose no Jutsu", noch ein weiteres mal kamen diese Worte über seine Lippen. Im moment war wieder weißer Rauch in der Luft und dieser verdeckte dem 7 Geschweiften die sicht auf ihn selbst und damit auch auf den Panda. Er hatte den Panda extrem kurzfristig beschworen, der andere konnte seinen angriff nicht abbrechen. Mit dem zweiten Kuchiyose no Jutsu rief er die 3 Tausendfüssler auf das Feld, sie waren leicht und wenig genug um hier auf dem Knochenkampffeld sehr gut klar zu kommen, das kampffeld schränkte ihn etwas ein aber das war nicht weiter schlimm. Er selbst sprang nun deutlich nach hinten, er wollte Hund und Tausendfüssler bei ihren angriffen nicht in die Quere kommen. Der Panda verpuffte wie gewohnt nachdem er den angriff abgefangen hatte.

Kuchiyose no Jutsu:
 

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Sa 08 Jun 2013, 10:19

Die blauhaarige blieb dort, wo sie war. Vielleicht hin und her gerissen, ob sie helfen sollte. Aber vorerst verharrte sie dort. So schien es erstmal ein Kampf von eins zu eins zu sein. So schien es. Aber sie waren in der Überzahl, dem war sich der Kaguya bewusst. Aber nicht nur dadurch, dass sie zu zweit waren, waren sie in der Überzahl. Er schien ein Meister des Kuchiyose zu sein und so beschwor er seine Monster. Nun sogar eines nach dem anderen. Kurz bevor der Kaguya zu stach, beschwor er einen Panda.. und so wurde dieser von der Klinge gestochen, so löste er sich wieder auf. Doch schon wieder kam Rauch auf und der oranghaarige beschwor etwas. Es dauerte, bis er sah, was es war.. Es waren drei Tausendfüßler. Alles, was Kiretsu auffiel war, dass sie Metalstäbe in ihren Körpern hatten. Ob diese was zu bedeuten hatten? Es war.. die einzieg Gemeinsamkeit. So schien es. Der Hund teilte sich nun komplett in zwei und so griffen drei Tausendfüßler und zwei Hunde den schwarzhaarigen an. Das sah sicherlich nicht gut aus.
Und so setzte er das Jutsu Karamatsu no Mai ein- damit konnte er seine Verteidigung stärken und gleichzeitig seinen Angriff. Es schien etwas zu sein, was sich positiv au alles auswirken würde. Aber gegen Monster zu kämpfen war nichts, was ihm wohl so lag.. wie gegen Menschen. Und so wollte er lieber den oranghaarigen angreifen. Damit würde er auch die Tiere erledigen. Einer der Tausendfüßler war vor diesem und so kam der Kaguya nicht darum herum, ihn anzugreifen. Dies tat er auch sofort und wollte ihn mit seinen Knochen treffen. Wenn das getan war, wollte er den oranghaarigen angreifen. Denn dieser war sein Ziel...

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Di 11 Jun 2013, 07:37

Chikushōdō

Chi war nicht umsonst der Animalisch Körper, der Beherrscher der Tier und damit ein Meister dieser Kunst. Dazu ahnte der andere nicht im egringsten zu was dieser Körper fähig war, immerhin verspürte er und die Köper nun mal keinen Schmerz, zum anderen hatte er slebst auch eine recht hohe schmerzenensgrenze. und zum anderen ließ er sich nur sehr wenig beeindrucken. Der junge Mann tat das nicht im geringsten, auch wenn er Nagato/pain etwas darüber überrascht war das es noch jemand von diesem Clan gab. ABer zum anderen durfte ORO den Körper niemals in die Finger bekommen, das Bluterbe war nichts für Oro.

Aber natürlich durfte er den Mann dort nicht unterschätzen, zum anderen wollte er nicht alles aufzeigen was er konnte. Chi musste reichen. Im Notfall konnte er noch einen anderen Körper an seine Seite bewören aber Chi sollte eigentlich reichen. So eingerostet war er doch nicht und so stark sein gegner auch nicht. besonders wenn dieser nicht mal auf seinen Bijuu zurück griff. Und der Tausendfüssler war nicht so leicht zu treffen, vorallem nicht weil dieser Tiere verdammt wiedertstandsfähig waren. Chi rührte sich bis jetzt nicht vom Fleck, er musste sich auch nicht viel Bewegen den er hatte genügend Schutz durch die beiden beschwörungen die er an seiner Seite hatte, sollte der andere nur denken das dieser Körper kein Nahkämpfer war sonder nur ein Beschwörer. Das mit dem Beschwören stimmte, der rest hingegen. Jeder der Körper konnte austeilen. Als der Kaguya im zu nahe kam ließ er Chi den angriffen mit leichtigkeit ausweichen.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Di 11 Jun 2013, 11:10

Die Tausendfüßler schienen hartneckiger, als der Kaguya dachte. Aber er wollte den Nanabi nicht zur Hilfe nehmen, er wollte es alleine schaffen. Er war nunmal ein stolzer Kerl. Ein ganzer Mann. Er wollte das alleine, ohne Hilfe schaffen. Auch wenn der Bijuu ein Teil von ihm war. Er würde ihn nur im Notfall benutzen und so hoffte er erstmal, dass dieser nicht unbedingt eintreten würde. Aber vielleicht war es auch das klügste, wge zu laufen. Auch wenn das genauso wenig dem natürlichen Handeln Kiretsus ähnlich war. Er lief nicht weg. Aber er war nicht dazu ausgebildet, gegen so viele Wesen zu kämpfen. Er schlachtete Menschen ab, nicht Kuchiyose Tiere. Sie waren größer.. und ein größeres Problem somit dazu. Er seufzte, versuchte aber weiterhin mit den Knochen, die aus seinem Körper ragten, die Viecher zu treffen und letztlich auch den oranghaarigen. Doch dieser wich anscheinend ohne Probleme aus. Etwas aus der Puste war Kiretsu bereits. Chakra hatte er noch einiges, aber sein Kekkei Genkai war nunmal recht körperlastig. Jetzt, wo der oranghaarige ihm so nah war kam ihm eine Idee. So entschloss er sich für den Tessenka no Mai: Tsuru und zog seine Wirbelsäule hervor, ehe er sie auf den oranghaarigen schleuderte, in der Hoffnung, er würde ihn treffen und fesseln können.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 12 Jun 2013, 04:40

Chikushōdō

Nun war er doch ein klein wenig überrascht, immerhin wusste er eben nicht viel über diesen Clan und daher fand er es schon ein klein wenig krass, was diese so alles mit ihrem Körper anstellen konnte und er hoffte das tat nicht all zu weh. Aber man konnte wirklich sagen das dieser Clan aufgrund seines Bluterbes eine Wirbelverletzung mit leichtigkeit überstehen würde. Aber er sollte sich nun wieder auf das hier und jetzt konzentieren. Zudem auch auf die Frage ob er ausweichen sollte oder nicht.

Er war recht schnell in seinen Gedanken, er sollte den anderen wohl in sicherheit wiegen. Also das er selbst ohne die Kuchyose eher weniger stark war, also ließ er sich dann doch fangen aber so das dass ganze verdammt echt aussah, wo käme er den sonst hin wenn man bemerken würde das er sich absichtlich hatte fangen lassen.



Er zuckte nicht mal mit der Wimper als sich die Wirbelsäule sich um ihn schlang. Stattdessen sprang er mit beiden Beinen kräftigt ab und landete auf einem der Körper, der Tausendfüssler, daher war er dann doch wieder kein so leichtes ziel. So angeblich sicher das Ding ihn auch hatte, der Kaguya würde sich noch sehr wundern. Immerhin wollte er ihn zuerst an sich ran locken bevor er noch mehr beschwörungen zu Tage holen würde. So leicht bekam man ihm nicht im geringsten klein.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 12 Jun 2013, 07:22

Der Kaguya schaffte es, den oranghaarigen mit seiner Wirbelsäule zu packen. Was er nicht wusste war, dass das ganze durchaus von ihm gewollt war und so feierte Kiretsu seinen Triumph trotzdem nur eher kurz. Er war ein Kämpfer und das von Natur aus. So schnell war er sich seines Sieges nicht sicher und durch einen kleinen Erfolg würde er auch nicht sofort unkonzentriert sein. Doch dann sprang der oranghaarige kräftig ab und landete auf den Kopf einer der Tausenfüßler, die gar unermüdlich schienen. Und für einen Kampf der eher auf Fernkampf spezialisiert war, war der Kaguya wirklich nicht gemacht. Genauso wenig wie für einen, gegen so große Wesen, aber er würde nicht aufgeben, sondern weiter machen. Er musste sich nur überlegen, wie. Auf Choomei wollte er noch nicht zurück greifen, auch wenn dieser dem fremden gerne einiges um die Ohren hauen würde. Ihn musste er sich aufsparen. Sein Kekkei Genkai hatte er schon gezeigt. Danach kam eben er, sein Bijuu. Aber dazu brauchte es mehr. So näherte er sich erst etwas dem Fremden, ehe er Teshi Sendan einsetzt eund hoffte, ihn zu treffen und ihn so etwas abzulenken. Dann sprang er selbst kräftig ab, stützte den Sprung mit Chakra, um bei ihm zu landen und holte wieder mit dem langen Knochen aus, der ihm als Schwert diente.


Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 12 Jun 2013, 10:07

Chikushōdō

Er behielt alles im blick, er beobachtete seinen Gegner und dessen Verhlaten, sowie dessen Techniken ganz genau. Immerhin war so ein Kampf doch etwas besonderes und etwas aus dem man lernen konnte. Verstorbene Clans und ihr Bluterbe waren immer wieder etwas besonderes, schließlich konnten sie einem immer wieder das Leben schwer machen. Nun aber hatte er sich auf einen Kampf zu konzentieren und das richtig, er durfte sich keinen Falls ablenken lassen immerhin konnte das jetzt schwerwiegende Folgen haben, wenn er sich schon fangen ließ damit der andere ihm näher kam. Scheinbar wirkungslos versuchte er sich gegen die knochenfessel zu wehren. in wirklichkeit spannte er kaum die muskeln an, er wiegte den anderen nach wie vor in sicherheit.

zuerst kamen diese kleinen aber lässtigen geschosse, er wich ihnen offensichtlich mit aller mühe aus, in wirklichkeit konnte das mit großer leichtigkeit, auch gab er sich absichtlich eine blöse nur damit der andere näher zu ihm kam und sich damit in gefahr brachte. er würde den anderen nioch sehr überraschen. Nun shcließlich kam er dann endlcih mit einer art knochenwaffe auf ihn zu sprang? er ging mit dem einen bein in die knie und tratt mit dem anderen geschickt zu. der andere wankte etwas. das nutzte er aus, um ihn einen der schwarzen stäbe ins bein zu stechen, er konnte sich zwar nur begrenzt am oberkörper und armen bewegen aber die stäbe waren immernoch mit seinem chakra und dmait kam das nun so in den fremden körper und konnte diesem schaden. außerdem hatte der andere nun eine wunde. auch lockerte sich die fessel so das er entwischte und etwas zurück sprang.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Do 13 Jun 2013, 05:14

Den Knochen wich er aus, während er versuchte, sich gegen die Fesseln -alias das Genick- zu wehren. Es sah wirklich so aus, als hätte Kiretsu gute Karten und so wurde er etwas sicherer in dem, was er tat. Während der Kaguya den oranghaarigen nun mit seinen Knochen angreifen wollte, bekam er einen Tritt in die Magengegend, der ihn im ersten Moment ins Wanken brachte. Damit hatte der schwarzhaarige nun nicht wirklich gerechnet und somit musste er sich erst wieder fangen, doch dazu blieb nicht viel Zeit. Schon hatte sein Gegner ihm einen Stab in sein Bein gebohrt. Aber.. es schien kein normaler Stab zu sein, Kiretsu spürt enoch etwas anderes, was er nicht zu erst zu ordnen konnte. Nun konnzentrierte er sich darauf, den Stab aus dem Bain zu ziehen und so konnte er sich weniger um die Fessel kümmern, die sich lockerte und so entwich nun der langhaarige. Dieser Typ schien echt stark zu sein und es dauerte etwas, bis der Kaguya den Stab nun endlich draußen hatte. Sein Bein schmerzte, aber dieser Schmerz machte ihn schon lange nicht mehr viel aus. So sprang er wieder auf seinen Gegner zu, nur um wieder und wieder mit seinen Armen auszuholen, um ihn zu treffen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Do 13 Jun 2013, 09:04

Chikushōdō

Der andere war wirklich verdammt lässtig, der andere ahnte zwar das er stark war aber wenn der andere wüsste das dass hier nur weniger als 1/6 seiner Macht war, was würde er den dann dazu sagen. Immerhin kannte er nur den Animalisch Körper und nicht den Gott Körper der noch einiges mehr auf dem Kasten hatte und dem anderen nicht mal so nahe heran kommen lassen würde. der andere war nicht schnell genug um die Pause zu nutzten die er, die der Gott Körper immer zwischen den Techniken machen muss. Von daher war das ganze in seinen Augen ein kleines Spiel, zum anderen würde der andere sich auf jeden Fall noch sehr umsehen. Im Moment konzentierte sich eher auf das ausweichen als auf etwas anderes, aber nun hatte er ein waffe, den der andere hatte den Stab los gelassen. Och es war Lustig wie Unwissend der andere war, immerhin waren dieses Stäbe verdammt wichtig und praktisch.

Er überlegte sich was er als nächstes aufbieten konnte, ach ja da war noch was. Der Hund oder besser gesagt die Hunde? Die hatten lange genug nicht mitgespiel. Die wollten nun spielen und er selbst schaute mal wieder bei seine Tausendflüsserln vorbei, die hatten doch eine beachtliche länge zum anderen konnten sie sich auch gut durch knochen oder so wühlen. na ja was wusste er den shcon wie das ganze bei knochen aussah. Auch kamen die Zähne der HUnde dem anderen sehr nahe

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Do 13 Jun 2013, 10:45

Nun schienen sich die Hunde wieder zu aktivieren, oder jedenfalls schien sich dieser wieder dem kaguya zu widmen. Und so sah dieser die spitzen weißen Zähne der beiden Tiere, die anscheinend nach seinem Blut durstete. Oder jedendfalls gegen ihn kämpfen wollte. Eigentlich ließ sich Kiretsu sowas nicht entgehen, aber ein solcher Kampf war eigentlich nichts, was er so sonderlich gerne herausforderte. Aber er sprang nun auf den Kopf des Tieres, welches mit offenen Maul auf ihn zu gelaufen kam. Es war wohl Glück, dass das maul ihn nicht verpasste und einfach der Schnelligkeit des Kaguyas zu verdanken. So war er nun auf dem Kopf und stach mit seinem Knochenschwert immer wieder auf den Kopf ein. Doch ihm fiel ein, was das letzte Mal passiert war. Er hatte sich geteilt. Ob das erneut passierte? Er sollte sich wohl lieber dem oranghaarige zu widmen, doch dieser schien nun immer weiter entfernt zu sein. Und er.. er war ein Nahkämpfer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 19 Jun 2013, 05:38

Chikushōdō

Nun der Junge Mann schien etwas unvorsichtig zu sein oder aber er war sich über den Hund nicht besonderes sicher. Den wirklich erneut teilte sich der angegriffene Hund und nun hatte der Träger 3 Hunde vor sich und wenn er so weiter machte würde er die vollständige Teilung befehlen. Und dann schließlich hatte der andere wirklich so einige Hunde an der Backe, er schien keine Power attscken zu haben mit denen er die Hunde wieder los werden konnte. Da war er ja doch sicher, nun sollte er den anderen am besten noch etwas mehr unter druck setzen, immerhin griff dieser ja nicht mal auf seinen Dämonengeist zurück.

Er würde ihn nicht heran lassen, immerhin schien der andere ein Nahkämpfer zu sein und der großteil seiner Körper waren keine Nahkämpfer, also mehrere Körper von ihm. Er setzte sich dann schließlich aber in Bewegung und er griff schließlich an und ließ seine Faust vorschnellen, er achtete zwar darauf das er sich nicht zu sehr eine Blöse gab aber er musste das ganze auf die spitze treiben. Er hatte noch nicht vor ein weiteres Tier zu beschwören aber nun machte er richtig ernst. Nun packte er auch die Kraft aus. Zwar verfügte dieser Körper nur über den Animalisch Pfad, aber der Körper selbst hatte auch etwas an Kraft.

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kiretsu Kaguya
Probe-Mod
avatar


BeitragThema: Re: Landpassage   Mi 19 Jun 2013, 09:42

Der Hund teilte sich erneut. Nun waren es also schon drei Hund eund der Kaguya seufzte. So kam er hie rnicht vorran, nein, er machte alles auch noch schlimmer. Er machte die Zahl seiner Gegner immer höher. Er durfte sich icht so auf die Tiere konzentrieren, sondern viel eher auf ihn, den oranghaarigen Angreifer. Aber was sollte er tun? Er konnte sich mit seinen Tieren schützen und Kiretsu musste sich so um alles geichzeitig kümmern. Er war wirklich in der Unterzahl und auch wenn der Nanabi schon etwas drängte, so wollte Kiretsu das alleine schaffen. Irgendwie. Er wollte und würde nicht verlieren, da war er sich sicher. Egal, wie schlecht es aussah. Er war nicht der verlierer Typ.
Doch dann griff der oranghaarige Kiretsu doch an- und zwar mit Fäusten. Zu erst war Kiretsu überrascht, doch dem Kaguya war das sehr recht. Er war immerhin ein Nahkämpfer, extra dafür ausgebildet. Der Kaguya wehrte die Schläge gab. Sein Gegner schien nicht ganz der Nahkampftyp zu sein und so erhoffte sich Kiretsu einen Vorteil. So kam er nun selbst zum Angriff und nahm auch seine Knochen, die ihm als Waffe dienten, zur Hilfe. Immerhin schauten sie noch immer aus seinem Körper. Sie dienten zum Verstärken der Schläge und gleichzeitig dazu, seinen Körer zu schützen. Nicht umsonst stachen seine Rippen so hervor. Und seine Knochen waren hart. Verdammt hart.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pain
User
avatar

Alter : 26
Ort : Baden Württemberg

Charakter der Figur
Alter: 24 Jahre
Rang: Amekage // Leader der Akatsuki
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Landpassage   Di 02 Jul 2013, 09:38

Chikushōdō

Die Härte der Knochen hatte es wirklich in sich, zwar spürte dieser Körper nicht wirklich oder besser gesagt kaum schmerzen, doch er selbst war es der minimal schmerzen fühlte. Aber er reagierte nicht drauf, er hatte schon deutlich schlimmere schmerzen gehab und daher waren diese nicht gerade etwas besonders. Sie waren im Vergleich zu den schmerzen die er noch heute litt ein Kinkerlitzchen und außerdem hatte er genug von diesem Schmerz getue, es war etwas womit man, womit er leben musste und nur zu gut damit leben konnte.

Und das was hier passierte, das war noch garnichts. Der würde sich noch wundern, immerhin hatte er sich mit einem Kuchyosemeister angelegt und daher musste er sich doch nochauf einiges gefasst machen. Also wirklich.

Der Nahkampf war aber trozdem nicht gerade leicht doch er musste den anderen weiter treiben und daher schonte er sich nicht wirklch und überging die härte der Knochen, es gab eindeutig schimmeres. Außerdem konnte er so die knochen und die nahkampfkraft des anderen testen, dieser war ihm da wirklich überlegen aber er ließ sich nicht so einfach überrumpeln oder aber ausnocken. Er setzte immer wiedernoch, daher hatte er schon einge blesuren aber im notfall konnte er immer noch wechseln.

Erst nach einer weile, als er bemerkte das er nicht stärker zuschlagen konnte, ohne das er dem Körper knochen brechen lassen würde. erst da ging er wieder auf abstand, nun ließ er wieder die beschwörungen. er musste sich was besseres überlegen. so sehr schaffte er es nicht den anderen in eine bredullie zu bringen

______________________

Nagato/Gedō || Tendō || Chikushōdō || Ningendō || Shuradō || Gakidō || Jigokudō
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Landpassage   

Nach oben Nach unten
 
Landpassage
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Umland von Kirigakure-
Gehe zu: